Stamm Baum
Pater Lucius
Zimbabwe
Perine
Nodas ca
Michali

[Grafik]

Zimbabwe

[Grafik]


ist der Familien - Beiname für die Familie meines Grossvaters väterlicherseits, Johann Anton Fetz - Locher. Woher dieser Namen kommt kann ich nicht sagen, es ist mir nun aber ein Ansporn es zu forschen. (Nov 2001)
1 Jahr später
Auf der Suche nach dem Beiname Michali bin ich auf die Tagebücher von Erzbischof Raymund Netzhammer, "Bischof in Rumänien - Im Spannungsfeld zwischen Staat und Vatikan" gestossen (ISBN 3-88356-102-9). Der Herausgeber, Herr Nikolaus Netzhammer, hat mir spontan eine Kopie der Biographie "Mein Sekretär" von Erzbischof Netzhammer über meinen Namensgeber Pater Lucius Fetz zur Verfügung gestellt und mich ermuntert das Büchlein in einer zweiten Auflage herauszugeben.
Die Fotos zu dieser Biographie, die ich vom Kloster Einsiedeln in verdankenswerterweise zurverfügung erhalten habe, finden sich unter dem Link
Pater Lucius
Gerne nehme ich Fotos, Beiträge und Anregungen von Verwandten und Bekannten zu diesen Seiten entgegen.
Michali
Dafür ist die Arbeit am Stammbaum der Fetz liegen geblieben und mir ist die Herkunft des Beinamen Michali weiterhin unbekannt.

Gäste / Guest

WebMaster

Die Zimbabwe Seiten widme ich meiner lieben Schwägerin Sr. Carina Arnold (Bethli) bei der wir wunderbare Ferien verbringen durften, und uns dabei in das Land und die Bevölkerung von Zimbabwe verliebt haben.

1. Neubau Konvent Regina coeli Mission
Entsetzt über die schlechten Wohnverhältnisse der Dominikaner-Schwestern auf der Regina coeli Mission an Ostern 1999 haben wir uns spontan entschlossen den Umbau des Konvent in Regina coeli mit zu Finanzieren. Mit Spendengeldern von rund 85'000 CHF aus der ganzen Schweiz konnten der Neu- resp Umbau des Konventes in Regina coeli am Frühling 2001 erfogreich beendet werden.

2. Patenschaften
Die Not und das Elend das wir bei unserem Besuch im Jahr 2001 in Zimbabwe erlebten, hat uns ermutigt Patenschaften für die notleidende Bevölkerung (zur Zeit 6 Mio Unterernährte in Zimbabwe) zu starten. In der Person von Sr. Fadzai, einer schwarzen Ordensfrau vom Dominikaner Orden, haben wir eine integere Partnerin und Kontaktperson gefunden.

3. Perine
Am 25 Januar 2003 habe ich durch Sr. Carina erfahren dass die kleine Perine an Hunger und AIDS gestorben sei. Stellvertretend für alle an Hunger und AIDS verstorbenen Kinder von Zimbabwe, möchte ich auf dieser Seite der kleinen Perine gedenken.
[Grafik]