Fetz
Stammbam der Fetz

Stammvater der Fetz von Ems
Profectus Baltisar
verh.1709 mit
Elisabeth Catomasch


Als Stammvater der bündner Fetz muss Profectus Baltisar Fetz der sich 1709 in Ems mit Elisabeth Catumasch verehlichte angesehen werden. Gemäss kopien des Taufbuch von Ems stammen alle Fetz in der Zeit zwischen 1775-1810 von direkten Nachvolgern von Profectus Baltisar ab. Da die grossen  Brände von 1786 und 1896 in Ems die Kirchenbücher vernichtet haben blieb die Erforschung der Herkunft des Baltisar Fetz erfolglos. Josef Fetz stellt in seinem Buch "Bregenzerwald-Geschichte" 1966 hypotetisch aber mit viel Bewiskraft  eine Verbindung zum Bregenzerwald her.

  • Nach mündlicher  Überlieferung kamen zwei Brüder Fetz mit einem Fuder Holz und einer roten Kuh über den Luziensteig  ins Bündnerland.
  • Die bevorzugte Stellung des Kavaliers Kasper und seines Bruders des Fähnrichs Balthasar Fetz bei den Emser Grafen in Bregenzz
  • Verarmung durch Kriegs-, Pest- und Hungerjahre 1620 bis 1650
  • 1640  stirbt der letzte bedeutende von Hohenems Graf  Kaspar * 1573
  • 1647 die Schweden erobern Bregenz, "...Nun kam das schreckhafte Flüchten und Wandern ... nach Lichtenstein und in die Schweiz*
  • Im Stammbaum erscheint der Name Balthasar als Leitname
  • Aufeinanderfolgende  Funktionen als Profectus, Landammann, Statthalter in der Familie Fetz, wobei ein gewöhnlicher Bauer  von heute auf morgen keine derartige Stelle bekleiden hätte können.
*Hermann Deuring "Der letzte Raitnauer"
 

Heinrich Fetz
Untervogt und Stadtammann
von Bregenz
mit seinen fünf Söhnen
Johann
Dr. Domherr in Konstanz

Paul
Hauptmann verehlicht  1570 mit Anna Maria Freiin von Wolfstein
+ 7.5.1592
Kaspar
Kavalier beim Grafen Kaspar von Hohenems
+ vor 160
Baltus
Fähnrich und Hauptmann beim Grafen Kaspar von Hohenems
1578 bei eroberung von Mastrich dabei
+ vor 1604
Heinrich
1592 Futtermeister in München


zurück