Zurück
Regina coeli Zimbabwe

Liebe Gönnerin lieber Gönner

Dank Ihrer grosszügigen Unterstützung haben die Ordensfrauen auf der Missionsstation Regina coeli ein wunderschönes neues Zuhause erhalten.  Bei unserem Besuch im Frühling haben wir uns vom zweckmässigen, schlichten Bau überzeugen können. Nebst den verschiedenen Gemeinschaftsräumen und der Hauskapelle sind genügend Zimmer für die Ordensschwestern und Gäste vorhanden. 
Kurz vor Ostern konnte der Neu- und Umbau bezogen werden. Den herzlichen Dank, welchen wir von den Schwestern spüren konnten möchten wir Ihnen liebe Gönner und Gönnerinnen gerne weitergeben, denn nur dank Ihrer Hilfe konnte den Ordensfrauen die ihr Leben dem  Nächsten widmen, ein wohnliches Zuhause erstellt werden.


Der Innenhof des Konventes

Bauabrechnung
 
 
CHF
CHF
Spenden  
84'472.85
Baumaterial
44'616.09 
 
Bauarbeiten
16'090.61
 
Transporte
6'377.30 
 
Innenausbau
2'263.33 
 
Zaun
1'593.94 
 
Plan
318.18 
 
Sanitär
12'972.89 
 
Elektriker
2'110.74 
 
Saldo  
1'870.22 
Total
86'343.07
86'343.07


Der neue Konvent Regina coeli



Zur Zeit leben im Konvent Sr. Carina Arnold, Spitalleiterin,  Sr. Fadzaj Krankenschwester und Hebamme, Sr. Clara die Ärztin des Spitals, Sr. Andrea, Krankenschwester und Hebamme und die Novizin Sr. Benedicta, ebenfalls Krankenschwester Krankenschwester sowie Sr. Ethel, Sekundarlehrerin an der Missionssekundarschule.

 
 


Die Ordensfrauen im neuen Konvent Regina coeli


Gemäss nebenstehender Schlussabrechnung konnte der Bau dank Ihrer Mithilfe auch finanziell zu aller Zufriedenheit abgeschlossen werden. Wir bekamen  bei unserem Besuch in Zimbabwe Einblick in die Rechnung und konnten uns von der Richtigkeit  der Abrechnung überzeugen.

Zurück